You need Java to see this applet.
Die amerikanische Wirtschaftspolitik lässt ihre Volkswirtschaft besser da stehen, als sie es in
Wirklichkeit ist
Kommentar zur Anhörung von Notenbankchef Bernanke vor dem Senate Banking Committee
vom 14. Februar, 2007
------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Sicher kann man auf den ersten Blick den Eindruck gewinnen, als ob die amerikanische Volkswirtschaft gut da
steht. Die Arbeitslosigkeit ist niedrig, die Börsenzahlen sind hoch und auch die Firmenergebnisse lassen
eigentlich nichts zu wünschen übrig. Und doch wird man sich von all den positiven Eindrücken nicht täuschen
lassen dürfen. Denn das Hoch, was die amerikanische Wirtschaft derzeit erlebt, das ist einerseits die Folge einer
zu freigiebigen Zinssetzung, und es ist anderseits auch das Resultat einer nahezu verantwortungslosen
Haushaltspolitik.

Da dem aber so ist, wie es ist, und die amerikanische Wirtschaft an der Flasche hängt, da wird derjenige, der sich
über ihre Zukunft seine Gedanken macht, nicht umhin kommen, erst einmal eine gewisse Ausnüchterung von ihr
zu erwarten. Denn zu sehr wird sie zunächst an ihrem eigenen Sendungsüberschuss verzweifeln müssen, als
dass sie sich ohne den jetzt noch so ohne weiteres neu erfinden kann.

Dass den USA diese Rückbesinnung aufs Eigentliche mittelfristig aber gelingen wird, daran wird niemand einen
Zweifel haben müssen. Denn zu groß ist die Schaffenskraft, die ihrer Kultur von Hause aus innewohnt, als dass
sich diese nicht schlussendlich auch ihre eigene, konstruktive Bahn wird brechen müssen.
© Landei Selbstverlag, Inh. Wilhelm Leonards, Gerolstein

Erinnering: Noah denkt™ ist ein Projekt des Landei Selbstverlages (Inh. Wilhelm Leonards). Die Rechte an allen Texten und
Beurteilungen, die unter der Bezeichnung Noah denkt™ veröffentlicht worden sind, sind Eigentum des Landei Selbstverlages (Inh.
Wilhelm Leonards), und der Nachdruck, die Vervielfältigung und die Weiterverbreitung der hier veröffentlichen Texte oder Teilen
daraus sind nur mit vorhergehender schriftlicher Genehmigung von Wilhelm Leonards erlaubt.

Selbstverständlich drücken die Auffassungen, die in den Beurteilungen und Texten auf dieser Webseite enthalten sind, alleine die
Ansicht des Verfassers aus. Sie entheben also niemanden von der Verantwortung, sich selbst ein eigenes Urteil zu bilden, und für
die daraus folgenden Taten und Werke auch selbst gerade zustehen. Was dies konkret bedeutet, das ist im
Disclaimer deutlich
ausgeführt.
    Noah denkt™  -
    Projekt für Wirtschaftsbeurteilungen
__________________________________________________________________________________________
__________________________________________________________________________________________